admin
Kommentare deaktiviert für Fortsetzung – Seelenenergetik nach Andrea M. und die Stasi 3.0

Am 12. März schrieb ich den 1. Teil dieses Blogs.
Es war die REAKTION auf den gegen meine Person vorsätzlich, organisierten Psychoterror, der Europas Grenzen überschreitenden Stasi 3.0, in diesem Fall (ein minimaler Ausschnitt des organisierten Terrors) ausgeführt durch eine Andrea M. und eine Menge weiterer bezahlter Handlanger.
Auch diese Fortsetzung ist eine REAKTION auf den andauernden Terror der selben UNmenschen und die Tatsache, dass ich bis zum heutigen Tage diese angebliche Ex-Freundin, Andrea M., nicht loswerde.

Hier eine kleine Kostprobe:

Den 1. Teil postete ich am Erstellungstag in mehreren (a)sozialen Netzwerken. Danach postete ich ihn bis zum 06.Juni 2013 nicht mehr, ebenso provozierte ich in keinster Weise oder stichelte andere Personen auf, ganz im Gegensatz zu Andrea M. und ihren Gehilfen. Sie hetzen auf diversen Profilen von Stasibook alias Facebook gegen mich, während ich immer weiter irgendwelche Mails von Andrea M. bekam.
Ich reagierte niemals. (Kleine Korrektur: Am 23.April postete ich diesen Blog ein weiteres mal, da ich wieder einmal die Schnautze voll hatte)
Die Inhalte unzähliger Mails von Andrea M. waren sehr unterschiedlich und dienten außschließlich dazu, dass ich keine Ruhe bekomme. Sie registrierte sich in weiteren Netzwerken und schrieb mich auch dort an. Falls ich sie schon blockiert hatte, nutze sie Fakeaccounts um mich zu belästigen:

Sie zog ihre Unterlassungsklage zurück – weshalb sollte jedem einleuchten, der den vollständigen Blog gelesen hat. Sie gratulierte mir zu meinem Geburtstag am 02. Juni 2013 und wollte am 05.06.2013 hierher, als Pozessbeobachterin für meine Verhandlung in Sachen Führerschein, kommen.
Sie postete öffentlich (Mai 2013), dass der Name „Seelenenergethik“, der im Übrigen von mir stammt, durch mich nun so verbrannt wäre und sie ja die gute Seele ist, und sie deshalb diesen Namen fallen lassen und sich einen neuen ausdenken wird.
Wie erwähnt habe ich auch auf die unzähligen Emails niemals reagiert.

Am Abend vor meiner Gerichtsverhandlung sperrte mich Stasibook auf Grund eines Posts betreffen meiner Gerichtsverhandlung für 12 h.
Die Gerichtsverhandlung verlief erstmalig widererwartend positiv und ich bekam meinen Führerschein auf dem Termin wieder zurück.
Zeit zum entspannen und um etwas zur Ruhe zu kommen – sollte man meinen 😉
Als ich dies später auf den (a)sozialen Nertzwerken veröffentlichen wollte, bekam ich beim einloggen von Stasibook die nächste 12 h-Sperre und ein weiterer Post betreffend meines Gerichtstermins wurde entfernt. Eines der beiden Posts war eine Erklärung der gegen mich begangenen Straftaten und deren §en,  der andere meine Ladung.
Zwischenzeitlich liefen die Vorbereitungen der gleich folgenden organisierten Gangstalkingaktion auf vollen Touren.
(Fakeaccounts, neue Email, neues Profil, Facebook-Fanseite, G+Profil, G+Fanseite, eine Bloggerseite, Mittäter koordinieren, usw…)
Auf den Stalkingseiten befinden sich direkte Links zu meinen Facebook- und G+seiten, sowie zu meiner Webseite – auch mein Vollständiger Name war dort zu finden.
https://plus.google.com/u/0/108325228178742744884/
https://www.facebook.com/truthconnect/
http://truth-connection-michawim.blogspot.co.at/
Zu diesen Stalkingseiten kann ich nur sagen: Erstunken, erlogen, verdreht und das totale Gegenteil !!!
Ich bekam 2 weitere unmittelbare 12 h-Sperren für die geleichen Posts, während die organisierte Gangstalkingaktion in vollen Zügen lief.
Ein Schelm, wer folgenden Link vom 05.Okt.2012 vergleicht und einen Zusammenhang sieht:
http://www.truth.getweb4all.com/stasibook-alias-facebook-2/
Die dressierten „Affen“ (Täter) bei dem „Mord auf Raten – Spiel“ übertrafen wieder einmal meine künsten Erwartungen in Sachen Verdrehungen, Beleidigungen, Drohungen, Lügen,  Bösartig- und Abartigkeit.
Ich mischte mich unter Nutzung von Zweitaccounts kurz ein und stellte Strafantrag.
Dies ist absolut nicht meine Art – im Gegenteil – aber sie ließen mir keine Wahl.

Als meine Sperren auf Stasibook abgelaufen waren postete ich die Strafanzeige mit sichtbaren Daten (Name etc.) dort und auf G+.
10 Minuten später waren die heftigsten Posts gegen mich gelöscht, die meisten Terroristen waren verschwunden und mein ausgeschriebener Name wurde geändert.
Trotzdem bekam ich z.B. auf Stasibbook weiter Drohungen und werde auch weiter u.a. von Torsten E. alias Rico de la Luz, per Emails belästigt.
Bevor die Löschung stattfand, habe ich einen Post und dessen Kommentare auf Video festhalten können.
Dieser Post wurde öffentlich gegen mich erstellt und gilt als Beweis. Somit gibt es keinen Grund das Video zu zensieren.
„Truth Connection?“ ist Andrea M. und die anderen Maulhelden sind ebenfalls Handlanger eines organisierten, die Europaeischen Grenzen uebrschreitenden Netzwerks, welches u.a. unter Anwendung operativer Psychologie Menschen verfolgt und welche in meinem Fall Anfangs unabhängig voneinander gegen mich operiert haben.
Niemand außer die Andrea M. kennt mich persönlich.
Es mag sein, dass 1-2 von den Tätern einfach nur aus Dummheit, Bosheit und Gruppenzwang teilgenommen haben 😉
Ich könnte nun noch eine ganze Menge mehr erzählen, doch brauche ich meine Energie für andere Dinge und bewahre mir das Finale gegen diese armen Kriminellen für die Gerichtsverhandlung auf.

(erstunken, erlogen, verdreht und das totale Gegenteil)
Einer der bezahlten Maulhelden in dem obrigen Beweisvideo ist Torsten E. alias Rico de la Luz.
Im folgenden Beweisvideo zum 18.03.2013 zeigt sich, wie er sich als mein „Kumpel“ ausgibt und gemeinsam mit einer damals noch „Facebookfreundin“ (alias FBI Renate), welche sich ebenfalls im obrigen Video unter den Kommentatoren tummelt, gegen mich intrigiert.
Alles was ich noch zu sagen hätte, und das ist ’ne Menge, behalte ich mir für die Gerichtsverhandlung vor:

.

Leider bekomme ich nicht nur in dieser Sache bis zum heutigen Tage weiterhin keine Ruhe und habe mich deshalb wieder entschlossen diesen Blog fortzusetzen: